Einträge von Cameli Hoque

Der Data Process Modeler – Mit Transparenz Vertrauen schaffen

  „Welche Daten werden von Unternehmen für welche Zwecke verarbeitet?“ – Diese Frage ist aktueller denn je und spätestens seit dem Launch der Corona Warn App der Bundesregierung in aller Munde. Neu ist sie nicht. Wir unterstützen unsere Klienten seit vielen Jahren bei mehrwertschaffender Datenanalytik und in dem Zuge auch bei der Frage, wie man […]

,

Corona – ein Fairness-Test für Banken

Die Corona-Krise stellt die gesamte Weltwirtschaft vor neue Herausforderungen. Die Digitalisierung vieler vorher persönlich erbrachten Dienstleistungen ist eine davon. Wichtig sei es dabei, so Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, Kundenbeziehungen verantwortungsvoll zu managen. Um Fairness auch in Video-Interaktionen zu gewähren, sollten Banken auf folgende drei Punkte besonders Acht geben: Das Vertrauen der Kunden aufbauen, das […]

#concerngoesLinkedIn!

Liebe concern-Follower, wir haben in den letzten Wochen nicht nur unsere Homepage neugestaltet, umstrukturiert und mit vielen spannenden neuen Contents gefüllt, sondern sind ebenso seit kurzem auch Teil der #LinkedIn-Community. Wir möchten euch ab sofort aktiv an den Themen, die uns beschäftigen und antreiben, teilhaben lassen. Alles rund um uns und unsere Expertise könnt ihr […]

Digitale Transformation und Verbraucherschutz

Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht äußert sich in einem Interview mit dem Corporate Digital Responsibility Online-Magazin zu möglichen regulativen Vorgaben, der CDR-Initiative und der internationalen Perspektive. Dabei betont sie, dass es im Rahmen der digitalen Transformation für Unternehmen wichtig sei, Herausforderungen aus Verbraucher*innen-Perspektive zu begegnen, um Vertrauen zu schaffen. Unsere Partner Prof. […]

“Was wir brauchen, ist ein Wettbewerb der Werte“

Die Corona-Krise mal aus der Sicht der Wirtschafts- und Unternehmensethik betrachtet. Unser Gründungspartner Prof. Dr. Dr. Alexander Brink plädiert in Post-Corona-Zeiten für eine ökonomische Neuorientierung. Konkret bezieht er sich dabei auf die Blue-Ocean-Strategie und ist überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmen sich konsequent an ihren Werten ausrichten und dabei ökonomieoptimistisch bleiben sollten. Was genau damit gemeint ist, […]

concern feiert 10-jähriges Bestehen – Ein Interview mit concerns Neuzuwachs

Diesen Monat wird der Spieß mal umgedreht: Nachdem unsere „alten Hasen“ vor etwa vier Wochen in Erinnerungen aus der Gründungsphase schwelgten, erzählen uns heute concerns „Newbies“ Alexandra Wegge, Cameli Hoque, Maren Giesselmann und Miriam Bingemann, was sie antreibt, inspiriert und wieso sie sich für concern entschieden haben.    Alexander: Was war Dir wichtig als Du […]

Unsere Partner über die Zukunftstrends Digitalisierung und Werte

Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums veröffentlichte die Online-Plattform CSR-News ein Interview mit unserem Geschäftsführer Dr. Markus Groß-Engelmann sowie Gründer Prof. Dr. Dr. Alexander Brink. In dem Gespräch geht es dabei nicht nur um einen Rückblick der ersten Corporate Governance, Responsibility und Sustainability Beratung in Deutschland, sondern auch um die zwei großen Zukunftstrends digitale Wende und verhaltensorientierte […]

concern feiert 10-jähriges Bestehen – Ein Interview mit den Gründungspartnern

Mittlerweile können unsere Gründungspartner Thomas Ullmann und Prof. Dr. Dr. Alexander Brink auf ein ganzes Jahrzehnt erfolgreicher Projekte zurückblicken. Ein Anlass, unsere Gründer mal ein wenig auszuquetschen, dachten wir concern-„Neulinge“ Miriam, Maren, Alexandra und Cameli uns. Was die Motivation hinter der Gründung war, was für Zweifel sie anfangs begleitet haben und welche Themen gerade brandaktuell […]

Nachhaltigkeit als Wert

In einem Beitrag der aktuellen Ausgabe der bank und markt erklären unsere Partner Dr. Dr. Alexander Brink und Dr. Markus Groß-Engelmann, wie Nachhaltigkeit den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen positiv beeinflussen kann. Die Haltung, mit der ein Unternehmen Nachhaltigkeit betrachtet, so die Autoren, spielt dabei eine entscheidende Rolle. Zum gesamten Beitrag gelangen Sie hier.