In einem zweiteiligen Interview mit dem AMC Magazin spricht Prof. Alexander Brink über die Chancen, die Unternehmen – insbesondere Versicherungen – durch eine normative Wertepositionierung in Zeiten der Digitalisierung haben. Jüngste Entwicklungen in der öffentlichen Debatte zu Themen wie Datenschutz, Transparenz und allgemein verantwortlicher Digitalisierung sind für ihn ein Indiz für den Ausbruch aus dem „Red Ocean“ – des Wettbewerbs um immer mehr Funktionalität – in den „Blue Ocean“ – einen Wettbewerb um Werte. Er prognostiziert, dass der Kunde in Zukunft für sein Geld, seine Zeit und seine Aufmerksamkeit ein „Werte-Paket“ als Gegenleistung erwarten wird. Damit entstehen auch neue Chancen im Kampf gegen Plattformmonopole.  Im zweiten Teil des Interviews beschreibt Prof. Brink wie Versicherungen vom neuen Blue Ocean profitieren können.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Interview: Erster Teil, Zweiter Teil