Unser Gründungspartner Prof. Dr. Dr. Alexander Brink und sein Kollege Dr. Marc C. Hübscher aus dem Herausgeberkreis der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu) rufen auf: Bis zum 3. Dezember können Beiträge für die Ausgabe 23/2 (2022) zum Thema Sustainable Finance eingereicht werden. Autor:innen aus unterschiedlichen disziplinären Fachbereichen sind eingeladen, ihre Perspektive auf das Schwerpunktthema “Nachhaltigkeit im Finanzssystem” zu verfassen und auf dessen Herausforderungen sowie wirtschafts- und unternehmensethische Zusammenhänge Bezug zu nehmen.

Das Theme hat über die letzten Jahre enorm an Dynamik gewonnen und Einzug in verschiedenste Branchen erhalten. Besonders betroffen sind Banken und Versicherungen, da für diese Sustainable Finance und Sustainable Investments durch eine Reihe verpflichtender normativer Rahmenwerke unumgänglich geworden sind. Doch auch ohne Verplflichtungen müssten sich die Unternehmen neu orientieren, denn die Nachfrage nach grünen Produkten auf Kundenseite wächst. Nachhaltige Investments gemäß den ESG-Kriterien bieten hierbei einen Ansatz, um den Kundenanforderungen sowie dem Green Deal der EU-Kommission gerecht zu werden. Ziel ist es schließlich, die Nachhaltigkeitsziele der UN zu fördern.

Auch wir befassen uns durch unsere langjährige Expertise in der Finanzdienstleistungsbranche sowie unseren Kernkompetenzen im Bereich Nachhaltigkeit intensiv mit der spannenden Thematik und begleiten Unternehmen beispielsweise bei der Entwicklung und Implementierung von ESG-Strategien. Wenn Sie mehr über unser Leistungsangebot im Bereich Sustainable Finance erfahren möchten, schauen Sie gern in unser Kompetenzfeld Nachhaltigkeit oder kontaktieren Sie Dr. Markus Groß-Engelmann.

Mehr Informationen zum Call for Papers finden sie hier.

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Markus Groß-Engelmann
Geschäftsführender Partner, concern GmbH

Tel +49 (0) 221 630 606 300
Mobil +49 (0) 173 2313069
markus.gross-engelmann(at)concern.de